Veranstaltungsinformationen

Gib mir Raum für meine Arbeit

Die Bedeutung des freien und ununterbrochenen Spiels für Kinder von 0 bis 3+ Jahren

Kursnummer:
HMH KU6.519
5/27/2019 / 9:00 AM Uhr
5/28/2019 / 4:30 PM Uhr
Sozialpädagogische Fachkräfte aus Tageseinrichtungen für Kinder
Spielen und Lernen hängen eng zusammen, denn die selbständige Aktivität ist wichtig für die Entfaltung der Persönlichkeit, sowie für die kognitiven und sozialen Lernprozesse. Lernen in früher Kindheit passiert nicht bewusst. Spontan und ohne explizite Absicht experimentiert das Kleinkind mit den Dingen seiner Umgebung, nimmt Kontakt mit anderen Menschen auf und sammelt dabei eine Menge Informationen über seine materiale und soziale Umwelt – und über sich selbst. Dabei sind Kinder zutiefst auf zuverlässige, feinfühlige Bezugspersonen, die sie auf ihrem Weg in die Selbständigkeit begleiten und unterstützen, angewiesen. Tragende Säulen ihrer Selbständigkeit sind Selbstwertgefühl, Selbstwirksamkeit und Selbstvertrauen. Wie entwickelt sich das alles im Spiel, und welches Material unterstützt den Forscherdrang des Kindes?

Inhalte der Fortbildung
Warum ist freies und ununterbrochenes Spiel von so großer Bedeutung?
Was kennzeichnet ein freies Spiel?
Welche Spielmaterialien unterstützen den Forscherdrang des Kindes?
Welche unterschiedlichen Phasen der Aufmerksamkeit können wir während des Spiels bei einem Kind beobachten?
Wie kann es gelingen auch den großen Krippenkindern noch eine herausfordernde, altersentsprechende Umgebung zur Verfügung zu stellen?
Spielwelten und Aktionstabletts als Möglichkeit, dem Kind Raum für neue Herausforderungen und seine Schemahandlungen zu bieten

Referentin

Christina Heilig
Kleinkindpädagogin, Fortbildnerin beim Verein „Mit Kindern wachsen“
Bildungshaus Diakonie
Vorholzstr. 7, DE-76137 Karlsruhe
Kursgebühr
€ 180.00
für sozialpäd. Fachkräfte aus ev. Kitas in Baden
€ 160.00
Frau Heide-Marie Holzmann, holzmann@diakonie-baden.de